Hiermit möchten wir euch darüber informieren, dass wir, Jonas Hoffmann (Erstkandidat) und Hannah Bernbach (Zweitkandidatin), uns für die Landtagswahl bewerben.

Da Rainer Stickelberger leider nicht wieder antreten wird, stellt sich die Frage, wie wir das Landtagsmandat bei uns im Kreis am besten verteidigen können. Deshalb haben wir uns entschlossen, uns für die Erreichung dieses Zieles zu bewerben.
Zuerst möchten wir uns kurz vorstellen:

Ich, Jonas Hoffmann, bin hier im Kreis geboren und aufgewachsen, habe hier meine Lehre gemacht, gearbeitet, und später hier an der DHBW studiert. Seit ich Teenager bin engagiere ich mich ehrenamtlich in unterschiedlichen Organisationen, die das Ziel haben, Menschen auf ihrem Lebensweg zu begleiten.
Ich bin seit 2016 Mitglied in der SPD und habe von Anfang an Verantwortung übernommen. Erst als Kassierer im Ortsverein Lörrach, dann als Bundestagskandidat, Jugendbeauftragter des Kreisverbands, sowie auch in einer Steuerungsgruppe für die
Erneuerung der SPD Baden-Württemberg. Seit 2018 bin ich gewähltes Mitglied im Landesvorstand und wurde 2019 in den Kreistag sowie zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden gewählt.

Beruflich bin ich IT-Leiter und helfe im Moment mit meinem Team, unser Unternehmen durch die Krise zu bringen.
Krisen und herausfordernde Zeiten haben mich mein Leben lang begleitet. Mein Einstieg ins Berufsleben ist in die Zeit größter Arbeitslosigkeit gefallen, ich war recht früh auf mich selbst gestellt und meine Zeit als Entwicklungshelfer in Afghanistan mit
monatelanger Isolation und Selbstmordattentaten war sehr herausfordernd.
Krisen verlangen uns Menschen viel ab. Es braucht die Fähigkeit, sich von Vorstellungen und Dingen schnell lösen zu können, anders zu kommunizieren und die Krise als Chance für die Zukunft zu sehen und zu nutzen.
Diesen Anspruch habe ich an Politik und den möchte ich auch in die Politik hineinbringen.

Jetzt ist die Zeit, politisch das „digitale Leben“ zu gestalten.
Jetzt ist es an der Zeit schnelles Internet und eine gute digitale Infrastruktur nicht als Luxus zu sehen, sondern als Daseinsfürsorge zu begreifen und anzugehen.
Jetzt ist es an der Zeit unsere Gesellschaft und Wirtschaft an sozialen und ökologischen Werten auszurichten und der Profitgier Grenzen aufzuzeigen.

Ich, Hannah Bernbach, habe schon als kleines Kind mit meiner Oma auf dem Schopfheimer Marktplatz gestanden, wenn Wahlkampf war und habe Gummibärchen für die SPD verteilt. Seit zehn Jahren bin ich selbst Mitglied in der SPD (OV Minseln-
Dinkelberg) und stehe noch immer auf dem Marktplatz, wenn Wahl ist.

Ich bin 29 Jahre alt, verheiratet, Mama von drei kleinen Kindern und wohne mit meiner Familie in Rheinfelden – Eichsel.
2010 habe ich mein Abitur in Schopfheim gemacht und später in Basel eine Ausbildung zur Chemielaborantin absolviert. Nach der Geburt meines ersten Sohnes orientierte ich mich beruflich um und arbeite seit einer Qualifizierung zur
Kindertagespflegeperson als Tagesmutter.
Kinder sind mir wichtig.
Gerade in der heutigen Zeit, in der Familien zunehmenden Belastungen wie wirtschaftlicher Not, Arbeitslosigkeit, fehlender Integration oder schwindenden familiären Strukturen unterliegen, können wir es uns nicht leisten auch noch an ihrer
Zukunft zu sparen.

Wir sehen unsere Bewerbung als eine Teambewerbung und wollen den Wahlkampf auch als einen solchen angehen.
Unser Ziel ist es, die Landtagswahl zu gewinnen bzw. zumindest das Mandat für die SPD im Kreis zu halten. In der aktuellen politischen Lage ist dies ein sehr hohes und herausforderndes Ziel. Trotzdem möchten wir Nichts unversucht lassen, um es zu
erreichen.

Hierfür bitten wir um eure Unterstützung und bitten euch um eure Nominierung an der Kreisdelegiertenkonferenz. Denn eure Zustimmung ist die Grundvoraussetzung für unsere Kandidaturen.
Gerne stehen wir für eine gute Diskussion bereit. Der „Vorwahlkampf“ wird durch die aktuelle Situation sicherlich anders als normalerweise sein. Wenn möglich, stellen wir uns gerne über Online-Live-Formate vor oder kommen mit euch, wenn es die Umstände erlauben, vor Ort ins Gespräch.

Mit solidarischen Grüßen,
Hannah & Jonas

P.S. Ihr würdet uns zu Beginn unserer Kampagne einen ordentlichen Schub geben, wenn ihr diese auf Facebook und Instagram „teilen“ und kommentieren würdet. Vielen Dank für eure Unterstützung!